Der Weg zur Rehasportlizenz

1. Schritt – Prüfung auf Ausbildungsverkürzung

    Mail (t.placht@wbrs-online.net) oder Fax (0711-280 77 621) mit Ausbildungnachweisen (z.B. Zeugnis Physiotherapeut, Sport- und Gymnastiklehrer oder Lizenzen anderer Verbände) an WBRS
    Warten auf Prüfung der Nachweise (Kontaktdaten und Anliegen bitte immer angeben!)
    Erhalt der Informationen über die zu absolvierenden Lehrgänge

2. Schritt – Kursanmeldung

    Nach Prüfung der Unterlagen: Kursanmeldung.
    Aktuelle Ausbildungslehrgänge auf der WBRS-Homepage (Ausbildungen 2017)  
    Anmeldung anhand des WBRS-Anmeldeformulars  bei den jeweiligen Lehrgängen 
    Nicht vergessen: Vereinsstempel + Unterschrift (Mitgliedsverein des WBRS)!!!

 ODER: Onlineanmeldung über die WBRS-Homepage (papierfreie Variante, Stempel nicht nötig!). (Teilnehmer aus anderen Landesverbänden als dem WBRS, bitte unter Nicht-Mitgliedsverein anmelden)

3. Schritt – Anmeldebestätigung

    Nach Lehrgangsanmeldung: Erhalt einer Anmeldebestätigung
    Zusendung der Lehrgangsunterlagen (Lehrgangsplan,…) ca. 3-4 Wochen vor Lehrgangsbeginn

4. Schritt – Lizenzbeantragung

    Nach Besuch der jeweiligen Lehrgänge: Einsendung aller erforderlichen Unterlagen
    Nachweis über besuchte WBRS-Lehrgänge
    Nachweis Erster-Hilfe-Grundkurs (8 UE; nicht älter als 2 Jahre)
    Nachweis der entsprechenden Anzahl an Hospitationsstunden in einer Rehasportgruppe (https://www.wbrs-online.net/aus-und-fortbildung/formulare-aus-und-fortbildung/hospitationsnachweise)
    Passbild (rückseitig beschriftet)
    Warten auf die Ausstellung der Rehabilitationssport-Lizenz B

Besonderheiten

Lehrgangssicherungsgebühr beinhaltet bei mehrtägigen Lehrgängen, falls nicht anders ausgeschrieben, Übernachtung und Verpflegung. Teilnehmer aus anderen Landesverbänden erhalten nach erfolgreicher Ausbildungsteilnahme eine Teilnahmebestätigung => Beantragung der Lizenz im jeweiligen Landesverband.

 

 

Nachweis der entsprechenden Anzahl an Hospitationsstunden

Unsere Förderer & Partner