Informationen zum Blindensport / Goalball

Fachwart  Alexander Knecht mail

Torball: Deutsche Meisterschaft der Damen

Am 22.04.2017 wurde in Frankfurt/Unterliederbach die Deutsche Meisterschaft der Damen im Torball ausgetragen. In diesem Jahr traten vier Mannschaften an, die um den begehrten Titel kämpften. Zusammen mit Spielerinnen aus Karlsruhe und München bilden wir ja bereits seit Jahren die sehr erfolgreiche Spielgemeinschaft des „SG HoKaMü“, die bereits mehrere Titel gewinnen konnte.

 

Torball 170422 DM Damen SG Hoffeld freiverwendbar

Nicht so in diesem Jahr. Aufgrund von Verletzungsproblemen im Vorfeld und auch ein wenig bedingt durch die fehlende Möglichkeit, häufiger miteinander zu trainieren, waren bereits vor dem Spieltag die Sorgenfalten auf die Stirn geschrieben. Mit einer Besetzung, die so noch nie zusammen bei einem Turnier gespielt hat, reisten wir bereits am Freitag nach Frankfurt, um uns dort mit den Spielerinnen und Trainern aus Karlsruhe und München zu treffen.

Am Samstag ging es dann mit viel Elan zur Sporthalle, wo wir im ersten Spiel gleich auf den späteren verdienten Deutschen Meister des BVB 09 Borussia Dortmund trafen. Trotz vieler guter Würfe war die Abwehr leider etwas zu löchrig, so dass das Auftaktspiel mit 5:8 verloren ging. Da das auch bei der letzten DM im Vorjahr passiert war, tat das der Euphorie aber keinen Abbruch und so versuchten wir im zweiten Spiel gleich, die Scharte gegen den Lokalmatadoren wieder auszuwetzen, was nach hartem Kampf dann denkbar knapp mit 3:2 gewonnen wurde.

Im letzten Vorrundenspiel holten wir dann den dritten Punkt beim 5:5 gegen die BSG Langenhagen. Damit war nach der Vorrunde bereits klar, dass es alles andere als leicht werden würde, das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen.

Nachdem der erste Gegner in der Rückrunde wieder die sehr stark aufspielende Mannschaft aus Dortmund war und das Spiel erneut verloren ging (4:7), waren unsere Spielerinnen dann doch etwas frustriert. Am Ende wurden auch die beiden letzten Spiele gegen Unterliederbach (1:3) und gegen Langenhagen (5:6) verloren, so dass es in diesem Jahr nur für den vierten und letzten Platz gereicht hat. Hätten wir allerdings das letzte Spiel gegen Langenhagen gewonnen, wären wir tatsächlich ins Endspiel gegen Dortmund gekommen. Das alleine zeigt schon die diesjährige Dominanz des Teams aus Dortmund.

Mannschaft

Punkte

Tore

BVB Dortmund

12

32

13

BSG Langenhagen

5

22

25

TG Unterliederbach

4

13

21

Hoffeld-Karlsruhe-München

3

23

31

 

Für die SG HoKaMü spielten:

  • Margret Rieker
  • Karina Schaude
  • Theresa Stahl
  • Astrid Weidner
  • Renate Hundsberger (leider verletzt aber eine tolle Unterstützung auf der Bank!)

 

 

Unsere Förderer & Partner