Informationen zur Leichtathletik

Fachwart  Franz Hager mail

Mannschaft der Herzen bei Jugend trainiert für Paralympics

Das Leichtathletik-Team aus Baden-Württemberg ist beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Paralympics" in Berlin die Mannschaft der Herzen gewesen.

Die 10-köpfige Mannschaft der SG Baden-Württemberg reiste samt Betreuerteam mit dem Zug zum Bundesfinale von "Jugend trainiert für Paralympics" nach Berlin, um im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark bei herrlichem Wetter in den Disziplinen 100 m, Weitsprung, Ballwurf bzw. Kugelstoßen und 800 m gegen die Landessieger der übrigen Bundesländer anzutreten. Für die Athleten mit unterschiedlicher Behinderung, sowohl körperlicher als auch geistiger Art galt es, viele Punkte für die Mannschaftswertung zu erkämpfen.

Am Montag gingen die jüngeren Sportler der Wettkampfklasse III (Jg. 2002 und jünger) an den Start. Die 10-jährige Linn Kazmaier und der 15-jährige Jonas Winkeler waren an diesem Tag die wichtigsten Punktesammler. In ihrer Paradedisziplin 800 m übernahm Linn in einem sehr schnellen Rennen von Anfang an die Spitze, machte das Tempo und wurde erst auf der Zielgeraden von einer Konkurrentin überholt. Mit 3:02 min. lief sie persönliche Bestzeit. Für ihre weiteren Leistungen 3,38 m im Weitsprung, 15 m im Ballwurf und 16,92 sec über 100 m holte sie insgesamt 133 Punkte. Exakt dieselbe Punktzahl erreichte Jonas Winkeler. Er gewann den Weitsprung mit 4,84 m, kam in 13,16 sec im 100-m-Sprint als Erster ins Ziel und siegte über 800 m in 2:24 min. Die stärkste Disziplin von Timo Stockhause war der Ballwurf mit 25 m. Philip Jogwer konnte mit seinen guten Leistungen 34 Punkte zum Ergebnis beitragen, Phillip Botsch 17 Punkte und Joshua Gotzmann 2 Punkte. Nach dem ersten Wettkampftag lag die Mannschaft mit 379 Punkten somit auf Platz elf.

Den zweiten Wettkampftag bestritten die Sportler der Wettkampfklasse II (Jg. 1999 - 2001). Hier waren Reka Schatz und Luis Häcker die wichtigsten Punktelieferanten. Reka Schatz kam mit ihren guten Ergebnissen auf 111 Punkte. Luis Häcker trat zum ersten Mal bei den Rollis auf der 800-m-Distanz an und gewann in einem sensationellen Rennen in 4:39 min. Eine Bestleistung gelang dem Wurfspezialist beim Ballwurf mit einer Weite von 19,50 m. Platz zwei belegte er im 100-m-Sprint mit 28,83. Fabian Knoop kam auf 19 Punkte und Mika Burk auf 12 Punkte. Am Ende kam die gesamte Mannschaft auf 552 Zähler und hat damit den 15. Platz erreicht.

Zur Mannschaft der SG Baden-Württemberg gehören: Phillip Botsch, Mika Burk, Joshua Gotzmann, Luis Häcker, Philip Jogwer, Linn Kazmaier, Fabian Knoop, Reka Schatz, Timo Stockhause und Jonas Winkeler.

 Bilder Galerie

  • IMG-20170918-WA0006
  • IMG-20170921-WA0011
  • IMG-20170921-WA0012

  • IMG-20170921-WA0013
  • IMG-20170921-WA0015
 

 

Unsere Förderer & Partner