Informationen zum Rollstuhlbasketball

Fachwartin  Fumiko Beh mail

EM-Bronze für deutsche U22-Junioren

(aj) Die deutsche U22-Nationalmannschaft hat am 14.01. im italienischen Lignano-Sabbiadore EM-Bronze gewonnen.

Im kleinen Finale bezwang die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz Gastgeber Italien klar mit 60:31 (15:12/30:20/42:24) und sicherte sich damit auch die letzte europäische Fahrkarte zu den Junioren-Weltmeisterschaften vom 8. bis 16. Juni im kanadischen Toronto. Europameister wurde zum ersten Mal in der Geschichte dieses Wettbewerbes die Türkei, die Titelverteidiger Großbritannien mit 53:38 bezwang.
Nach der Halbfinal-Enttäuschung des Vortages benötigte die deutsche U22-Auswahl rund 15 Minuten, um das Spiel gegen den Gastgeber in den Griff zu bekommen. Nach dem 8:12 (6.) war es Matthias Güntner, der beim 13:12 (9.) die erste Führung erzielen konnte. Der Wiesbadener war es auch, der offensiv  neben dem Tübinger Leon Ole Schöneberg (19 Punkte) mit 15 Punkten, bei einer lupenreinen Trefferquote von 100 Prozent aus dem Feld, maßgeblich am  Erfolg beteiligt war. Dennoch blieb es bis zum 21:18 (14.) zunächst spannend, ehe es wiederum Topscorer Schöneberg war, dem nach der Halbzeitpause die 38:20- Vorentscheidung (27.) gelang. Mit Nico Dreimüller vom RSV Lahn-Dill sorgte das Duo mit zusammen 23 Rebounds auch für die nötige Lufthoheit, um am Ende doch noch einen ungefährdeten Erfolg über den italienischen Nachwuchs einzufahren. Mit Platz drei holte Deutschland zum sechsten Mal bei einer Junioren-Europameisterschaft Edelmetall. 1999 in Paris und 2012 im britischen Stoke Mandeville wurde Deutschland Europameister, 2014 gelang Silber und in den Jahren 2006, 2010 und nun 2017 jeweils die Bronzemedaille.


Italien: Davide Obino (8), Nicolo Arena (4), Sabri Bedzeti (4), Laura Morato (4),
Francesco Cancelli (3), Samuele Cini (2), Dario di Francesco (2), Beatrice Sorina
Ion (2), Mattia Scandolaro (2), Alessandro Nava, Massimiliano Segreto, Andrea
Molaro (n.e.).
Deutschland: Leon Ole Schöneberg (19, RSKV Tübingen), Matthias Güntner (15,
Rhine River Rhinos Wiesbaden), Nico Dreimüller (10, RSV Lahn-Dill), Christopher
Huber (8, RSV Lahn-Dill), Oliver Jantz (4, Hannover United), Patrick Dorner (2,
Sabres Ulm), Sebastian Holzheu (2, SGK Heidelberg), Marcel Gerber (ASV Bonn),
Lukas Jung (Rhine River Rhinos Wiesbaden), Dominik Vogt (SGK Heidelberg),
Marvin Malsy (n.e., RSB Thurningia Bulls), Urs Rechtsteiner (n.e., Sabres Ulm).

Unsere Förderer & Partner