Informationen zum Para- Tischtennis

Fachwart  Harald Laue mail

Tischtennis: Brüchle mit 2 Medaillen, Laue überrascht

Bei den Bayreuth Open vom 14.-17.06. waren vier Spieler aus Baden-Württemberg am Start. Während Thomas Brüchle vom SV Salamander Kornwestheim seiner Favoritenrolle im Team gerecht wurde, schaffte C-Kader-Spieler Tim Laue (SV Hoffeld) mit seinem Einzug ins Viertelfinale die positive Überraschung aus Ba-Wü Sicht.

 

170617 Tischtennis Bayreuth Open Brüchle links mit Schmidberger frei verwendbar

In der Wettkampfklasse (WK) 3 musste sich Teamweltmeister Brüchle (Bild) im Einzel etwas überraschend im Halbfinale Petruniv (Ukraine) mit 2:3 Sätzen geschlagen geben, nachdem er bereits mit 1:0 Sätzen und 9:6 in Führung war. Im Teamwettbewerb war er dann zusammen mit Schmidberger (Borussia Düsseldorf) nicht zu bezwingen. C-Kader Spieler Tim Laue (WK 6) verpasste den Start ins Turnier, als er deutlich mit 0:3 gegen Karp (Ukraine) unterlag. Mit "Wut im Bauch" konnte sich Laue dann steigern, dominierte Junki (Japan) deutlich in drei Sätzen, um dann im entscheidenden Spiel um den Einzug in die Hauptrunde den Paralympicsteilnehmer und die Nummer 14 der Welt Alecci (Italien), mit 3:2 zu bezwingen. Im Viertelfinale war dann nach einer knappen 2:3 Niederlage gegen Perry (Großbritannien) Endstation. "Tim hat sich nach dem ersten Spiel stark gesteigert und war nahe dran am Halbfinale", sah Landestrainer Momcilo Bojic gute Ansätze. Im Teamwettbewerb kam er zusammen mit Mewes nicht aus der Gruppe.

Hartmut Freund (BSV Walldorf) blieb leider im Einzel und Team (mit Kröber und Mielke aus Berlin) ohne Sieg. Verbessert zeigte sich Alexandors Kalpakidis (TSV Calw), der im Einzelwettbewerb Mielke (Berlin) bezwingen konnte, gegen den er bei Deutschen Jugendmeisterschaften im März noch verloren hatte. Im Teamwettbewerb gegen Deutschland 2 (Freund, Mielke und Kröber) konnte er mit Hartig (Bayern) einen Sieg in der Gruppe einfahren.

Weitere Infos: www.bayreuth-tt-open.de

 

 

Unsere Förderer & Partner