11. Ulmer Herztag im Stadthaus am Samstag, 23. September

Herzschwäche, Prävention und Therapie standen im Blickpunkt beim 11. Ulmer Herztag der Herzklinik Ulm im Stadthaus Ulm am 23. September 2017. Zusammen mit dem Herztag ging die Verleihung des Herzsportpreises 2017 durch Ulms Ersten Bürgermeister Martin Bendel.

Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Winfried Haerer sowie einem Grußwort des Vizepräsidenten des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbundes,  Herrn Rainer Wahl, standen Vorträge auf der Agenda des Tages. In vier Vorträgen nahmen sich Herz- und Gefäßspezialisten der Herzklinik Ulm sowie der Universität Ulm des Themas an und beantworteten Publikumsfragen. Prof. Dr. med. Peter Bernhardt (Internist, Kardiologe, Herzklinik Ulm) sprach über das schwache Herz: Wie erkennen? Welche Untersuchung? Welche medikamentöse Behandlung? Dr. med. Ulf Kroschel (Internist, Kardiologe, Angiologe, Herzklinik Ulm) widmete sich dem Thema Herzschrittmacher und Defibrillatoren bei Herzschwäche: Wer kommt in Frage? Welche Nachkontrollen sind nötig? PD Dr. med. Ralf Birkemeyer (Internist, Kardiologe, Herzklinik Ulm) informierte über Stents und Herzklappeneingriffe mit Kathetern. Prof. Dr. med. Andreas Liebold (Ärztlicher Direktor der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie an der Universität Ulm) setzte sich mit dem Kunstherz als letzter Möglichkeit bei Herzschwäche auseinander. Ein Patienteninterview veranschaulichte den Vortrag.

Vielseitige Informationen rund ums Herz fanden die Besucher an Ständen im Foyer. Die Herzklinik Ulm bot reichlich Informationsmaterial und viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, sich mit Herzklinik-Ärzten und Mitarbeitern persönlich auszutauschen. Dazu gab es weitere Info-Stände, etwa von der Deutschen Herzstiftung, der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin des Universitätsklinikums Ulm und der AOK Biberach. Gut angenommen wurde das Angebot der Herzklinik Ulm für einen persönlichen Risiko-Check mit Blutdruckmessung und Cholesterinbestimmung.

Ein Höhepunkt des Ulmer Herztages ist inzwischen die alljährliche Verleihung des Herzsport-Preises.

So erfuhr der Herzsport-Preis 2017 der Herzklinik Ulm beim diesjährigen Ulmer Herztag seine neunte Auflage. Ulms Erster Bürgermeister Martin Bendel übergab zusammen mit Dr. Winfried Haerer diesen deutschlandweit einmaligen Preis, mit dem die Herzklinik in Kooperation mit dem wbrs (Württembergischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V.) Übungsleiter und Trainer von Herzsportgruppen ehrt, welche mit spannenden Ideen ihre Herzsport-Patienten zur dauerhaften Teilnahme an der Herzsportgruppe motivieren können. In diesem Jahr waren es elf Nominierte. Der Pokal für den ersten Herzsportpreis samt Urkunde und Geräte fürs Herztraining ging an Theresia Fleckenstein und Christa Weigert vom TSU Ilshofen. Den zweiten Preis erhielt Dieter Belz von der Herzsportgruppe Münsingen. Den dritten Preis nahm Marlene Duschler-König vom TSV Schelklingen entgegen.

Ein Auswahl mit Bildmotiven vom Herztag 2017 finden Sie in druckfähiger Qualität unter

http://www.herzklinik-ulm.de/presse_teil/presseservice/presseservice.html

Unsere Förderer & Partner